Intermittent Fasting

Das radeln stellt sich ein. Es ist für mich selbst verwunderlich, dass das mit dem Fahrradfahren so gut klappt. Morgens, nachdem ich die Kids in den KiGa gebracht habe – mit dem Auto wohlgemerkt – ist es gar nicht so schwierig, aufs Rad umzusteigen. Gut, es ist zwar kalt as fuck aber irgendeinen Tod muss man ja sterben..  Der Sommer kommt. Bestimmt. Irgendwann. Es ist aber wirklich schön morgens durch FFM zu fahren. Das weckt mich dann nochmal richtig.

Habe auch das intermittent fasting, also das unterbrochene Fasten, für mich entdeckt. Das bedeutet, dass man 16 Stunden nichts isst und dann einen 8stündigen Esskorridor hat. Das verbrennt das Fett ganz gut. Ein bisschen Ramadan 2.0 nur mit Wasser. Die ersten Tage habe ich bloß eine Mahlzeit, das Mittagessen, gegessen. Morgen steige ich auf die 16/8 Version um. Der Hunger ist aber schon da, wenn auch hauptsächlich im Kopf als im Magen. Ich bin gespannt, ob es was bringt. Soviel Update für heute..

Haut rein ihr Lieben!

Björn / RA

Frage über Sinn und Unsinn meiner Unterfangungen

Nach langem Hin und Her habe ich mich gefragt, ob es mir überhaupt etwas bringt, diesen Blog weiterhin zu führen. Kurz: ja. Denn dieser Blog inspiriert mich, mehr zu machen. Ich habe lange nichts mehr gemacht. Hier ist meine Selbstanalyse: Der Sport ist eine Wellenbewegung bei mir. Mal mache ich, und dann auch viel. Dann lasse ich es wieder schleifen. Ich hatte seit Anfang des Jahres drei Mandelentzündungen. Ich war kein einziges Mal ernsthaft trainieren. Auch als ich wieder gesund war. Die Schübe der Psoriasis sind auch schlimm gewesen. Genauso wie meine Arbeitszeiten. Ich hatte halt tausend Entschuldigungen parat, um das Training zu lassen. Nun ist es aber so, dass nicht alles negativ war. Ich habe mein geliebtes Fahrrad wieder entdeckt, es pulverbeschichten lassen, neu aufgebaut und benutze es nun als Fortbewegungsmittel der Wahl. Es macht Spaß wieder was zu machen.

thumb_IMG_1584_1024

 

Auch meine Psoriasis habe ich, dank meiner neuen Hautärztin, halbwegs im Griff. Ich bekomme nun Cosentyx, ein Mittel das man sich spritzen muss und das sehr gute Wirkung zeigt. Das Fitnessstudio habe ich zwischenzeitlich wieder verlassen und meine Mitgliedschaft gekündigt. Alles was ich brauche zum Training habe ich zuhause. Die 20iger bzw. 24iger Kettlebell und das Sprungseil reichen völlig. Naja, ich werde mal sehen wie es weiter geht. Ich bin jedenfalls wieder motiviert, um Bewegung und gute Ernährung wieder einen integralen Platz in meinem Leben zukommen zu lassen. Ihr werdet wieder etwas mehr in Zukunft von mir lesen. Vielleicht auch ein paar Gedanken zu anderen Themen als Sport und Ernährung. Mal sehen..

Update 18.09.2016

Genossen!

Eine weitere Woche ist vergangen. Das Essen war (wie immer) großartig und trainiert habe ich bis Mittwoch dreimal. Seit Donnerstag ist eine einwöchige Zwangspause gestartet – malen, äääh Tattowieren nach zahlen. Habe endlich das Foo-Dog Tattoo fertig..

‚Gesündigt‘ hab ich diese Woche auch! Meine Kollegin war in der Schweiz und hat Schokoladenpralinen mitgebracht. Eine habe ich mir gegönnt. Himmlisch! 

Training:

Bankdrücken, Deadlifts, KBS, TGU, Seilspringen mit sehr vielen DUs, Kniebeugen und Wallclimbs (vielleicht klappt der Handstand ja auch bald wieder)

Essen: 

Gegrilltes Fleisch, Quinoa Frühstück, Rotbarsch an Gemüse, Hackfleisch-Spitzkohl-Pfanne, Homemade Smoothies, Salate, Halber Hahn, uvm.

Getränke:

Wasser, 2x Gin&Tonic 🙂

Eine großartige Zeit Euch allen – ich geh jetzt Baby-gucken. 

Aloha,

Björn/RA

Update 08.09.2016

Genossen!

Das Training läuft gut und das Essen sogar noch besser als gedacht. Habe Euch mal ein Foto gebastelt, damit ihr seht, was ich alles so verputze. 


Das Training hat, verschiedengründig, letzte Woche nicht stattgefunden. Ich habe mich sehr geärgert aber es musste halt sein. Es gab schlechte Nachrichten aus meinem nächsten Umfeld, die erstmal verarbeitet werden mussten. Dann hätte ich ein Zeitproblem aber im Grunde ist das ja nicht wichtig.. Diese Woche war am Dienstag Kettlebell und Dead Lift Programm. DL derzeit bei Max 120 KG. Dazu allerhand Liegestütze, Kniebeugen und andere Späße. Heute war TGU (Turkish GetUp) Zeit. 24 KG Max. Dazu Burpees, KBS, Tacfit Pushups usw. Seilspringen war auch Start. (Der dicke Junge kann ja Double Unders..)

Alles in allem bin ich zufrieden. Morgen vielleicht ne Cardio Session. Röck n Röll Mosafakkas!!!

Aloha,

Björn/ RA

Training 27.08.16

Genossen,

Mein alter Freund, ein gewisser Herr ‚Muskel Kater‘, ist wieder in mein Leben zurückgekehrt. Es ist zwar nicht der Erste, seit ich wieder im Training bin aber der bisher Schlimmste. Ich weiß was ihr sagt und ja, ich bin übermotiviert. Ist das nicht normal? Ist man nicht ‚on fire‘? Doch sage ich!

Aufwärmen: rudern

Training: Kreuzheben & Bankdrücken je 10/10/7/8/10 danach Seilzug für Brust und Arme

Workouts: TABATAs 1. Kreuzheben, Sit-ups, KBS & Boxjumps – 2. Wallballs, Burpee to Boxjumps

Ich hab geschwitzt, als wäre ich ein Wasserfall. Gutes Training!

Das Essen läuft auch gut. Gestern gab es Mittags Gegrilltes und abends Burger..


Bis bald Freunde!

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • RA on FB