Post II in 2012

Genossen,

es ist wiedermal Zeit die Gesamtsituation zu beleuchten. Was macht mein Squat, wie weit bin ich mit den Pullups, wieviel Gewicht habe ich durch Paleo/Primal verloren.. Nun, ums genau zu sagen: verloren habe ich nichts, im Gegenteil, habe zugelegt. Das ist meiner eigenen Schwäche geschuldet. Dezember und Januar waren für den Sport und die Ernährung verlorene Monate. Nachdem ich mich Anfang Dezember am Knie verletzt hatte, habe ich mich gehen lassen. Kommt schon, Hände hoch von denen, die keine Lebkuchen genascht haben, die nicht der Schoko-Manie und dem Plätzchenzauber des Dezembers verfallen sind. Zucker, Zucker und noch mehr Zucker. Fehlende Bewegung. Das Resultat kann jeder sehen. Mein Backsquat ist miserabel. Mein Deadlift liegt im Bereich zwischen schamhaften 50-60 kgs. Gut, mehr habe ich auch nicht ausprobieren können, weil mir die dazu gehörigen Scheiben fehlen.

Letzte Woche war ich beim Onkel Doktor und jetzt weiss ich endlich was mir fehlt. Ich habe eine lustige Entzündung der unteren Patella. Das Ganze kann man mit einem Sehnenband und Voltaren aber wieder in den Griff bekommen. Am Samstag konnte ich mich dazu durchringen mal auf den Dachboden zu gehen und ein MiniWOD zu machen. 21-15-9-7 Pullups (mit Band), KB Swings und Situps. 10 lächerliche Minuten und 26 Sekunden. Die Zeit ärgert mich. Das wäre noch im Oktober locker unter 9 Minuten machbar gewesen. Aber aller Anfang ist bekanntlicherweise schwer. Gestern war ich dann bei den Freunden von CFAM in Vilbel. Das Warmup war nicht ohne für mein Knie: 800 Meter laufen und danach 3 Minuten SU’s. Durchaus keine große Sache aber die 800 Meter habe ich im Knie gesprürt. Wie soll das erst zum Strongman Run im Mai werden? Naja, halts Maul und leide schweigend.. Dann gabs ein bisschen Stretching von Steve und Phil, gefolgt von Deadlift „Trockenübungen“ mit dem Holzstock. Am WOD „Roy“ konnte ich wegen des Knies nicht teilnehmen. Dafür hat sich Steve für Brooke, Jaime und meine Wenigkeit ein alternatives WOD ausgedacht, das vornehmlich aus Trizepsvernichtung bestand. Der beste Teil des Abends war aber die „Kopfstand-Progression“. Ich habe es endlich fertiggebracht, mit Jaime und Phil als Spotter, einen Kopfstand hinzubekommen. Es ist so ein berauschendes Gefühl, wenn etwas auf einmal klappt, was nie klappen wollte. Fuck Yeah! Thanks Jaime & Phil.

Heute habe ich wieder mit meinen LunchWOD’s angefangen. Easy aber immerhin. 10 Minuten amrap: 10 Swings (1,5 Put), 10 Pushups, 10 Situps, 10 Supermänner (back extension). Auch hier wäre im Oktober mehr drin gewesen als die heutigen 5+7Pushups Runden. Aber egal. Freue mich, dass ich wieder Lunte gerochen habe.

Nahrungstechnisch werde ich mich an Mark Sisson orientieren. Primal Blueprint ist heute von Amazon geliefert worden. Wobei ich das auch schon im Dezember bestellt hatte. Ich freu mich. Mal sehen ob der „Beach-Body“ bis zum Spanien Urlaub im September da ist.😉

Morgen wird pausiert und übermorgen gehts dann frisch und frei weiter.

Bleibt stark!

Bis die Tage.

Björn / Raubmagen Athletics

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    StahlwerkGym

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Equipment

    Pullsh

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • Raubmagen Athletics
%d Bloggern gefällt das: