A journey to health and extended lifespan

Genossen,

ich habe diese Präsentation für Euch als „Quick Guide“ gemacht. Checkt das aus. Als Tip: im Vollbild Modus (unten rechts) könnt Ihr besser sehen, was Sache ist und die Präsentation mit den Pfeiltasten selbst steuern..

prezi1

Wochenupdate KW18

Genossen,

diese Woche ist Anfangs nicht viel passiert. Das lag daran, dass ich mit der Familie einen Bauernhof-Kurzurlaub absolviert habe und viel marschiert bin (mit und ohne Sohnemann auf den Schultern). Sportlich gesehen hiess das, Montag bis Mittwoch sportfrei. Ab Donnerstag ging’s wieder regulär los.

Vor allem „sporteln“ liegt mir am Herzen, dass meine persönliche Paleo Challenge am 02.05. gestartet ist. Diesmal keine 45 Tage sondern Open End. Habe mir vorgenommen, mindestens so lange Paleo zu essen (strikt), bis meine Tochter geboren ist. Das kann im Juni passieren aber eher im Juli.

Regeln wie immer: Scheiss auf die Waage und nimm echte Maße – Nacken, Brust, Bizeps, Bauch und Oberschenkel. So wird’s bei den Marines gemacht und das soll auch gut genug für meine Wenigkeit sein. Ernährungstechnisch gilt: ja zu Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, ein wenig Stärke, Nüsse und Fette – nein zu: Getreide und -produkten, Hülsenfrüchten, Molkereierzeugnissen und Zucker. Nur echte Nahrungsmittel werden konsumiert, also keine Fertigprodukte oder ähnlichen Müll. Mal sehen was rauskommt.

Pyramide wurde von Balanced Bites erstellt

Montag:
Sportfrei

Dienstag:
Sportfrei

Mittwoch:
Sportfrei

Donnerstag:
Schönes Warm up, dann ein bisschen Schattenboxen (ja, auch mit Ellebogen und Knien – die Auffrischung der IFS Nahkampfkombi :-)). Dann 5 Runden AFAP je 15 Ring Rows, KBS (20kg), Situps und „Kerzen“. 15’29“.

Freitag:
Im schönsten Folterkeller der Nation StahlwerkGym. Das WOD bestand aus 5 Runden Partnerübungen. Während der Eine 10 Wdh Goblet Squats mit KB machte, gab’s für den Partner Boxjumps. Dann 10 KBS während der Partner Knee to Bars machte. Und dann nochmal 5 nette Runden 10 Burpees und für den Partner gab’s während dessen Mountain Climbers. Zum Trainingsabschluss noch eine 400 Meter Runde. Dann noch schöne Stretchinggeschichten und Kopfstände bzw Wall Climbs. Feddich.

Zum Abendessen hatten wir ein Highlight: Beef Sateé (Mandelbutter) mit Broccoli und Karotten. Leckerst!

20130503-192621.jpg

Samstag:
Erst Spiel und Spaß – heute im Zeichen der Hüfte, dann Tacfit Foxtrot im Delta Modus. AFAP je 50 Wdh Jumping Pullups, KB Push Press (16kg), Box Jumps, CB Clockwork Squats. Sehr anstrengend war es aber schön.

Sonntag:
Sportfrei. Mit der Familie in der Sonne gewesen und viel Vitamin D3 getankt. Auch schön!

Habemus: neue (alte) Trainingsfacility

Lang ist’s her, als der letzte Post veröffentlicht wurde. In der Zwischenzeit hatte ich mehrere MRT Besuche, einen Venen Ultraschall, ne Sack-Abtastung und allerlei anderen ärztlichen Kram, mit dem ich niemanden langweilen will. Was interessant für mich und damit auch für diesen Blog ist, ist dass ich bei Karol Szwand vom FKF in Bad Vilbel eine neue sportliche Heimat gefunden habe. (Jap, das war früher auch die Location von CFAM).

Schönes funktionelles Training und Samstags eine Tacfit Einheit wird angeboten und auch dankend angenommen. Habe zunächst ein Angebot wahrgenommen, dass 6 Wochen lang geht und werde dann weiter sehen in wiefern wir zusammenbleiben. Ich freue mich auf die Einheiten.

Heute hatten wir ein Box-Jump Programm am Start, bei dem das aktuelle persönliche Höhenmaximum ermittelt wurde. Mein PR: 83 cm. Sehr fein! Dann 10 Minuten WOD saubere Burpee Box-jumps ohne Competition und auf niedrigerer Höhe aber dafür sauber ausgeführt. Hat mir sehr gut gefallen.

Ich freue mich auch eines schönen Tages mal wieder ne Einheit bei Steve, Brooke, Robert und anderen Freunden von CFAM zu absolvieren und eine bei Phil (CFWI). Jedoch glaube ich, dass ich – wie schon gesagt – bei Coach Karol sehr gut aufgehoben bin.

Bis bald, bleibt stark und gesund!

Bazzinga

Genossen,

Es ist mehr als notwendig mich wieder mal zu melden. Derzeit ist es reichlich schwierig einen wenigstens halbwegs guten Eintrag zu verfassen. Ich kann schon seit einigen Wochen nicht trainieren, da ich einen Vorfall erlebt habe, der mir Angst gemacht hat. Ich war mit der Familie im Auto, als plötzlich meine linke Körperhälfte anfing zu kribbeln, mir wurde schwindlig und schlecht und ich hatte ein komisches Gefühl in der Brust. Habe das Steuer denn meiner Frau überlassen, die mich dann sicher Heim fuhr. Bin dann zum Arzt, der mich gründlich gecheckt hat. Blut = ok. Bis auf das Cholesterin. EKG = Bombe. Mein Herz war es also nicht. Venen = auch gut. Dann hat man mir 2 MRT Termine verordnet. Schädel = unauffällig. Also drückt nix im Kopp.. Am kommenden Montag wird die Halswirbelsäule ge-MRT’t. Wenn da nix ist, kann ich endlich wieder Sport machen. Ihr glaubt nicht, wie ich mich darauf freue!!!

So long & bleibt gesund!
Björn / RA

..lost in Sugar..

Genossen,

schlimme Dinge sind geschehen. Nach der Paleo Challenge im September sind mit mir Pferdchen ein wenig durch gegangen. Habe ziemlich viel Zucker in Form von Nudeln und Brot sowie allerhand Süßkram zu mir genommen. Völligst dumm! Desweiteren bin ich immernoch nicht dazu gekommen zum Sport zurück zu finden. Eigentlich sollte ich eher sagen: ich war zu faul um ein bisserl Sport zu treiben. Ihr seht, ich bin auch nur ein Mensch und mache auch viele ernährungs- und sporttechnische Fehler.
Aber wie heisst’s so schön: „Das Erkennen der Fehler ist der erste Schritt zur Besserung“.


(Danke Matze..)

Änderungen in der Ernährung: Paleo ist, wie wir alle wissen, DIE menschgerechte Ernährung. Ich werde meinen Ernährungsplan jetzt allerdings dahingehend modifizieren, dass ich Hülsenfrüchte wieder inkludiere. Damit kann ich etwas weniger Fleisch essen und trotzdem ausreichend Protein zu mir nehmen. Halt, halt! Bitte glaubt nicht, dass aus mir jetzt ein Vegetarier wird. Es ist nur so, dass Qualitätsfleisch sehr viel Geld kostet und da mir derzeit das Geld nicht mehr wirklich locker sitzt, muss ich halt sehen wo ich bleibe. Man könnte jetzt auf konventionelles Fleisch zurückgreifen aber das ist nicht wirklich gutes Fleisch aus nicht wirklich guter Haltung. Von daher ess ich lieber Bohnen. Das alles natürlich ausserhalb der Paleo Challenge. Da gelten die alten Regeln. Immer dran denken: Qualitäts Nahrungmittel sind zu bevorzugen. Meine Frau kauft mittlerweile unser Gemüse dirket vom Bauern. Sie kauft da wider Erwarten günstiger als beim Discounter. Unser Fleisch kaufen wir nach wie vor beim Metzger oder manchmal auch bei den großen Ketten – wenn z.B. irisches Rindfleisch im Angebot ist. Um hier zum Abschluss zu kommen: Vereinbarung mit mir selbst: bis Weihnachten nur noch 1x pro Woche Süßkram und so wenig Kohlehydrate aus Getreide wie irgend möglich.

Sport: Ab heute Mittag gehts wieder mit Sport los. Heute wird gelaufen. Morgen abend gehts dann in den Kraftraum. Die Kettlebells warten schon sehnsüchtig auf mich.

Kraftraum: Der Kraftraum in der Mansarde wäre am Dienstag fast fertig geworden. Stefan hat das Klimmzuggestell über der Tür angebracht aber bedauerlicherweise ist die Wand zu purös, so dass ich das Teil beinahe aus der Wand riß, als ich mich dran gehängt habe. Jetzt wirds einfach an die Wand gebombt. Gibts halt kein Kipping.. Sobald das alles fertig ist, werd ich ein paar Bilder posten bzw vielleicht ein kleines Video machen. Viel gibts ja wirklich nicht zu sehen. Ich mag den Raum gern. Jeder der lust hat, kann gerne mal angekündigt vorbeischauen und sich mit mir zusammen quälen. Ach ja, ich bin immernoch auf der Suche nach einem günstigen Concept II Rudergerät oder einem Waterrower. Wer da ne Idee hat, kann mir bitte auch Bescheid geben!

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • RA on FB