Paleo Challenge Tag 7

Generelles Feeling: sehr gut. habe heute fast 8 Stunden durchgeschlafen. Ausgezeichnet.

Mein Frühstück heute:
Kokosnuss „Brötchen“ *
Apfel-Pfirsich Mus **

Mein Mittagessen heute:
70g Forellenfilet (geräuchert)
70g Lachs (geräuchert)
1 grosse Portion „Blumenkohlreis“
1/4 Wassermelone

Mein Abendessen heute:
IF (intermittent fasting). Was ist das? Siehe hier

Sport:
Ruhetag

*Kokosnuss Brötchen:
3 EL Kokosmehl
3 Eier
1 Prise Zimt
1 EL gehackte Mandeln
1 Mark einer halben Vanille

Zutaten zu einem Teig zusammenrühren bzw -kneten, portionieren und in einer Pfanne mit Kokosöl ca 3 Minuten von jeder Seite braun backen. Eine trockne aber leckere Angelegenheit..

**Apfel-Pfirsich Mus
1 Apfel entkernen und klein schneiden
1 Weinbergpfirsich entkernen und klein schneiden
1 Prise Zimt

Die Obststücke in ein Mikrowellen-geeignetes Gefäss geben und 3 Min erhitzen. Zimt drauf und mit einem Mörser oder einem Löffel zu Mus klein stossen. Sehr lecker.

Protein Waffel Rezept

Wer Waffeln zum Frühstück mag, kann mal dieses Rezept ausprobieren. Man kann es ungesüßt zubereiten, wenn man z.B. an der Paleo Challenge teilnimmt, oder man kann das Ganze auch mit natürlichen Süßmachern verfeinern.

Zutaten:
8 Eier
60g Kokosmehl
120g Kokosöl (geschmolzen)
1 TL Zimt
1/2 TL Vanille
1 TL Salz
Stevia oder andere Süßer (optional)

Zubereitung:

  • Eier in einem mittleren Gefäß aufschlagen.
  • Kokosöl, Vanille, Zimt, Salz und optional Stevia hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Mehl langsam und unter rühren beimischen. Es sollte nun ein schöner Teig entstehen, der nicht zu flüssig ist. Sollte das der Fall sein: mehr Kokosmehl hinzugeben.
  • Nun das Waffeleisen anfeuern und mit einer kleinen Kelle den Teig aufs Eisen geben.
  • Schließen, 3 Minuten warten, lösen und verzehren! (Denkt dran: nicht mit Metal auf dem Waffeleisen umherstochern. Nehmt einen hölzernen Pfannenwender.)

Optional: Beerenobst zu einem Brei im Mixer verarbeiten und über die Waffel geben.

Bon Appetit..

Frühstück Paleo-style

Einige Leute denken sich sicherlich, „klar ein Mittag oder Abendessen ohne Brot, Nudeln oder Kartoffeln ist machbar. Aber was ist mit dem Frühstück?“ Darauf gibts mehrere easy-going Antworten. Hier sind einige:

Eier: Ihr könnt morgens Eier in allen Variationen verspeisen. Gekocht, gebraten, gespiegelt, gerührt, als Omelett, roh* oder als Fritatta. Ganz gleich. Eier sind lecker und nahrhaft.Sie liefern Eiweiss und sind reich an Spurenelementen und Vitaminen. Auch Fol-Säure ist enthalten im gemeinen Ei. Cholesterin ist übrigens weit weniger in einem Ei als vermutet. Zum Ei kann man sich Gemüse braten oder ein Paar Oliven essen. Seid Kreativ. Bacon ist natürlich auch ne eine schmackhafte Zutat zum Ei. Aber auch hier gilt, wie bei allen Fleischarten: bitte keinen Industrie Bacon verwenden und auch nicht jeden Tag ein Pfund Bacon verspachteln.. Ihr könnt morgens 3 oder auch mehr Eier essen.

*Rohe Eier:rohes Ei ist mit Vorsicht zu genießen. Schmeckt zwar gut, kann aber Bakterien enthalten, die beim erhitzen getötet werden – Salmonellen sind hier ein Thema. Ihr solltet die Eier stets gut kühlen und unbedingt darauf achten, dass sie nicht beschädigt oder abgelaufen sind.

Was auch geht, ist eine Hand voll Walnüsse oder Mandeln in Kombination mit ein Paar Erdbeeren oder Heidelbeeren.

Oder Ihr nehmt die übriggebliebenen Sachen von gestern abend und zieht sie Euch rein..

Ich persönlich bin morgens ja eher der Süße. Von daher checkt folgendes Rezept:

Bananenpfannkuchen (reicht für 2 Pfannkuchen)

Zutaten:
1 Banane
2 EL Mandelmuß
1 1/2 EL Leinsamen (geschrotet)
1 Ei
Kokosöl

Zubereitung:
Die Banane in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zermatschen. Mandelmuß, Leinsamen und Ei hinzugeben und gut verrühren, bis ein Teig entsteht. Eine mittlere Pfanne auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze das Kokosöl darin schmelzen. Mit einem Löffel den Teig in die Pfanne geben und glatt streichen bis ein Pfannkuchen entsteht. Nach 2 Minuten wenden und nochmal 2 Minuten braten. Rausnehmen und genießen.

Wer will, kann in den Teig auch einen halben Apfel, eine Hand voll Walnüsse und eine Messerspitze Zimt zugeben. Ist auch sehr lecker.

Bon Appetit.

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • RA on FB