Workout 02.11.2012

WOD
Rest!

Böxchen
Heut Abend kommt mein Papa mit der Bohrmaschine! Dann wird das Klimmzuggestell an der Außenwand aufgehängt. Eigentlich wollte ich mir gern eine Art „Käfig“ bauen, an dem ich Klimzüge oder später mal Muscle ups üben kann ABER da reicht a) das Budget und b) der Platz nicht aus. Will aber nicht klagen. Das Böxchen ist auch so recht fein. Bilder gibts später.

November Challenge
Gestern ist der November losgegangen! Zuckerfrei! Morgens gabs Ei, Bacon und Pilze und ne Hand voll Heidelbeeren/Granatapfelkerne, Mittags Salat mit Lachs, Abends Hühnchen mit Spinat und Blumenkohl. Snacks: 2 Äpfel. 4 Liter Wasser und 3 Tassen Kaffee/Espresso.

20121102-093318.jpg

Supplements

Genossen,

Wie Ihr wisst bin ich weder Mikko Salo noch irgendein anderer Spitzenathlet. Ich mache mein Ding und das ist schon anstrengend genug. Bei jeder Trainingseinheit verletzt sich der Körper im Mikrometerbereich und benötigt dann entsprechend Zeit um sich zu erholen und als schönen Nebeneffekt der Erholung, Muskeln zu bilden. Das ist ein natürlicher Prozess und bedarf eigentlich keiner Hilfsmittelchen. Ich bin früher auch immer davon ausgegangen, dass die ganzen Supplemente nichts weiter als Marketinghumbug sind. Stimmt aber so nicht. Seitdem ich die Omega3 Kapseln in Verbindung mit Magnesium Kapseln nehme, ist die ‚Recovery‘ Zeit deutlich verkürzt. Warum das so ist und welche bio-chemischen Prozesse dahinter stecken, kann ich nicht erklären. Da müsste man zB die Jungs von PurePharma mal befragen. Sicher ist nur: es wirkt!

Wer auch ne schnellere Genesung wünscht kann auf den Link von PurePharma hier rechts drücken oder sich wo anders mit Omega3 Kapseln oder Liquid (SFH) eindecken. Wer’s ganz nasty will, kann auch Lebertran trinken. Magnesium und Vitamin D3 (flüssige Sonne) gibt’s auch bei PurePharma. Ich rate Euch, die Supplements bei Spezialisten zu bestellen – auch wenn sie teurer sind als der Discounter umme Ecke. Die meisten CrossFit Boxen offerieren ihren Athleten auch die wichtigsten Supplemente. Fragt Eure Coaches oder bestellt direkt bei den Profis. Ach ja und denkt dran, wenn Ihr aus den USA Euer Omega3 Zeug bestellt: es muss eine Einfuhrumsatzsteuer von 19% bezahlt werden plus Verzollungsgebühren. Der HS Code für O3 ist: 15042010.

Stay strong!

Zuckerfreier November / November Challenge

Genossen,

da der Dezember mit seinem ganzen vorweihnachtlichen Gebäck und Schlemmereien, viel Sünde verheißt, wollen wir die Chance beim Schopfe packen und im November gänzlich auf Zucker verzichten. Die Ausnahme: Zucker, der in frischem Obst enthalten ist, braucht nicht gemieden zu werden. Zwar sollte man nicht unbedingt Tonnen an Obst essen aber ein gesundes Maß an Obst geht. Was ist ein gesundes Maß? Das muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich halte einen Apfel am Tag für gut. Zusätzlich vielleicht noch ein anderes Stück Obst. Mehr nicht. Bitte auch kein getrocknetes Obst verzehren.

Wie immer gilt:
keine Limos, Energy Drinks, weisser Zucker, brauner Zucker, Stevia, Argaven Dicksaft, Honig, „processed Food“ (- hier immer die Labels lesen!!!), etc..

Ich werde mich auf echte Lebensmittel konzentrieren, wie frisches Gemüse, Fleisch, ein bisschen Obst, Hülsenfrüchte und viel Wasser trinken. Wer mitmachen möchte, kann gern am 01. November einsteigen. Ich empfehle vor und nach dem November nebem dem Gewicht, den Körperumfang (Nacken, Oberarm, Brust, Bauch und Oberschenkel) zu messen. Dann hat man Ergebnisse schwarz auf weiß.

Ähnlich wie bei der Paleo Challenge sollte man nicht cheaten. Selbstbeschiss taugt nicht und verfälscht die Ergebnisse. Nebenbei kann man seinen Sport natürlich weiter ausüben.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

123 Paleo Interview

Genossen!

Heute betritt Raubmagen Athletices Neuland. Ich bin von meinen neuen Freunden von 123 Paleo angeschrieben worden, um ein bisserl Promotion zu betreiben. Die Website ist sehr interessant, vor allem für Leute die wenig Zeit oder Lust haben sich mit Planung des wöchentlichen Essens zu beschäftigen. Jeder sollte mal reinschauen. Ramon und Angie bieten einen sauberen Service für relativ schmales Geld.

By the way, werde in Zukunft mal versuchen, ein paar mehr Interviews rund ums Themengebiet Ernährung und Leibesertüchtigung zu machen. Schaun mer mal obs klappt.

Lest hier das Interview:

RA: Moin Ihr beiden, schön dass Ihr kurz Zeit habt. Stellt Euch kurz vor.
123 Paleo: Hallo! Wir sind Angie und Ramon und möchten Euch uns und auch unsere Website ein wenig vorstellen und Euch erzählen, wie wir zur Paleo-Diät gefunden haben.

RA: Worum geht es auf Eurer Website?
123 Paleo: Anfang 2012 haben wir damit begonnen, unsere Website www.123paleo.de vorzubereiten. Seit August ist diese nun Online. Wir wollten einen Service schaffen für alle, die noch keine Erfahrungen mit der Paleo-Diät gemacht haben und die es sich gern möglichst einfach machen wollen. Viele Menschen haben keine Zeit, sich tief in die Materie einzuarbeiten aber wollen trotzdem davon profitieren.

Auf 123Paleo bieten wir wöchentlich aktualisierte Ernährungspläne. Diese beinhalten Einkaufslisten für den Supermarkt, einen dazu passenden Wochenplan und alle dazugehörigen Rezepte (welche laufend erweitert werden).

Natürlich ist dieser Service nicht so interessant für all diejenigen, die gern spontan entscheiden, was sie kochen oder die sich gern tiefer in das Thema Paleo-Diät einarbeiten möchten. Grundsätzlich kann jeder seine Pläne selbst erstellen.

Jedoch gibt es viele Menschen, die wenig Zeit haben und froh sind, wenn Ihnen jemand die Ernährungsplanung abnimmt, damit sie einfach von den Vorteilen der Paleo-Ernährung profitieren können und sich um andere Dinge kümmern können.

An all jene richtet sich also unser Service. Man bekommt wöchentlich seine Liste und muss sich herzlich wenig Gedanken machen, was man isst und was man einkauft. Unsere Zusammenstellung ist abwechslungsreich, schmeckt und wird stetig erweitert!

Man spart sich also Zeit, muss sich nicht ins Thema einarbeiten, sondern einfach nur mit unseren Listen in den Supermarkt gehen. Unser Service kostet einmalig ca. 30,- Euro, ist dann aber für immer nutzbar. Bei einem Jahr Nutzung entspricht das in etwa 50 Eurocent pro Woche für unseren Service. Statt selbst zu planen, kann man in der Zeit lieber joggen gehen oder Fussball spielen!

RA: Wie konsequent seid Ihr in der Paleo-Umsetzung?
123 Paleo: Da das Essen immer noch Spaß machen soll, folgen wir zwar zu 95% den Paleo-Regeln, legen diese aber nicht allzu streng aus und kombinieren sie mit den Prinzipien der Slow-Carb-Ernährung. Hin und wieder gibt es auch einen Schummeltag. Wir vermeiden vor allem die „3 weißen Feinde“: Zucker, Salz, Mehl.
Milchprodukte wie z.B. Käse sind einfach viel zu lecker, um ganz darauf zu verzichten. Wir reduzieren sie jedoch stark.

RA: Wie sind wir zu Paleo gekommen?
123 Paleo: Angefangen hat bei uns alles im Jahr 2009. Die Paleo-Ernährung war noch nicht sehr weit verbreitet, in Deutschland war sie fast vollkommen unbekannt. Bei mir (Ramon) war es vor allem die ständige Müdigkeit, welche mich dazu geführt hat, Paleo einmal auszuprobieren. Es hat geholfen, daher bin ich noch heute dabei.

Bei Angie war es vielmehr das persönliche Interesse an Ernährung im Allgemeinen, weniger eine feste Zielsetzung. Jedoch hat sich seither auch für sie in Sachen Fitness einiges verbessert.

RA: Was esst Ihr am liebsten?
123 Paleo: Mein absolutes Lieblingsgericht ist ein peruanisches Gericht namens „Ceviche“. Es ist weißer Fisch, welcher in Limettensaft mariniert wird. Unglaublich lecker und 100% Paleo. Dieses Rezept findet Ihr auch in unseren Ernährungsplänen.
Angie mag vor allem Rezepte, die aus Nicht-Paleo-Gerichten kreative Paleo-Varianten schaffen, wie z.B. Paleo-Pizza oder Paleo-Crepes. Damit experimentiert sie recht viel.

RA: Warum hat Euch Paleo überzeugt?
123 Paleo: Es mag wie eine schlechte Diät-Werbung klingen, aber es ist nun einmal so: überzeugt hat uns die verbesserte Fitness, der geschrumpfte Körperfettanteil, und auch Dinge wie eine bessere Haut und weniger Probleme mit Allergien. Ich hatte früher Heuschnupfen (nicht stark), aber er ist nun seit 2 Jahren nicht mehr aufgetaucht.

RA: Welchen Sport betreibt Ihr?
123 Paleo: Bei uns sind die Rollen etwas verdreht. Ich mache Yoga, laufe gerne, trainiere im Studio. Angie spielt Fussball. Wir sind beide nicht übermäßig sportlich aber seit wir auf den Paleo-Zug aufgesprungen sind, hat auch unser Bewegungsbedürfnis zugenommen. Vielleicht liegt dies auch daran, dass man länger durchhält. Wir können nur jedem empfehlen, Paleo einmal mindestens einen Monat zu testen und sich selbst ein Bild zu machen. Wie man es dabei angeht, muss jeder selbst entscheiden. Wer mag, kann einmal bei uns vorbei schauen: www.123paleo.de.

RA: Vielen Dank für das Gespräch!

(Wieder)entdeckte Kastanie

Heut Mittag gab’s bei uns Hühnchen in Bacon mit Kohlrabi/Zwiebelgemüse und – und jetzt kommt’s – gekochten Kastanien. Kastanien sind nicht nur supersexy und lecker, sondern auch durchaus Paleo! Kastanien sind botanisch gesehen echte Nüsse – im Gegensatz zu Mandeln oder Cashews, die Früchte sind. Neben Süsskartoffeln und Yams sind Kastanien eine exzellente Kohlenhydratquelle, da sie relativ niedrig in Fettgehalt sind, dafür aber sehr stärkereich sind. Wasserkastanien sind im übrigen nicht mit den Kastanien, die an unseren Bäumen wachsen verwandt. Also, wer Lust auf ein wenig Abwechslung hat sollte Kastanien mit auf den Speiseplan nehmen.

20120617-132015.jpg

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • RA on FB