Reset to Zero 2016

Wo soll ich starten? Ach ja, mit der Anrede: Genossen, Freunde, Leser & Unbekannte,

die gute Nachricht ist: ich bin nicht tot! Nach langer Zeit habe ich beschlossen, mich wieder dem Sport und der Ernährung zu widmen und darüber, in regelmäßig -unregelmäßigen Abständen zu bloggen. Wo eine gute Nachricht ist, ist eine Schlechte nicht weit: die letzten 2-3 Jahre waren gesundheitlich äußerst turbulent. Mir ging es sehr schlecht und man weiß heute auch nur teilweise warum. Ich bin mit meinen Weh-Wehchen von Pontius zu Pilatus, von Kardiologen zu Neurologen, von MRT zu CT zu Angiologie gerannt und keiner konnte etwas feststellen oder gar diagnostizieren. Kennt ihr das Gefühl, das Millisekunden vor einem Knock Out (K.o.) aufkommt? Dieses nach Hinten gezogen werden? Das, in Verbindung mit schlimmer Übelkeit, dem Gefühl einer geschwollenen Zunge und einem aufkommenden Schmerz in der Brustregion? Das ist der letzte Scheiß!!! Ich habe mir Gedanken über mein Ableben gemacht. Gedanken, die man sich mit 37 Jahren (damals) nicht machen sollte. Ich hatte wirklich Angst zu sterben und meine Frau mit den Kindern allein zu lassen. Das wäre eine Katastrophe. Am Ende des Tages hat sich im Schlaflabor herausgestellt, dass ich eine SchlafApnoe habe und mein Körper aufgrund des unsteten Schlafes einfach rebelliert. Reichlich übertrieben wie ich finde, aber gut. Nachdem ich mittlerweile aussehe wie Darth Vader, und nur noch mit Maske schlafe, ist die Ruhe im Körper und Hirn zurückgekehrt und die Symptome sind fast völlig verschwunden. Das ist mal ne Meldung wert, wie ich finde.

Völlig verschwunden ist in der Zeit leider auch meine Sportlichkeit und mein Verlangen nach gesunder und bewusster Ernährung. Ich habe nicht mehr trainiert und mich mit vielen Süßigkeiten bei Laune gehalten. Sage und schreibe 30 Kilo habe ich zugenommen, so dass ich nun wieder bei „round about“ 110 Kilo bin. Um diese Zunahme rückgängig zu machen, habe ich mich bei einem Fitness First Club angemeldet und wieder langsam den Einstieg ins Training gestartet. Es gibt dort alles an Trainingsmaterial, was mein Herz begehrt. Von Kettlebells zu Langhanteln zu TRX zu Seilen zu Jumpboxes zu Schwimmbecken zu CrossTrainern zu Laufbändern. GroßartigLeider gibt es keinen Coach Karol aus dem StahlwerkGym aber das muss ich wohl oder übel verkraften. Die Trainingseinheiten verlaufen recht anständig. Und das Beste ist, dass direkt neben meinem Büro und nicht weit von zu Hause jeweils ein Gym ist. So kann ich drei bis viermal per Woche trainieren.

Mit dem Essen werde ich von meiner Frau sehr großzügig unterstützt. Wir kochen wieder nach dem Paleoprinzip mit einer morgendlichen „Milch im KaffeeAusnahme. Ich komm damit klar. Ich will das Ganze auch nicht mehr ganz so dogmatisch verfolgen wie früher., sondern einfach das Essen, was ich vertrage und mir gut tut. Und wenn mal Humus auf dem Tisch steht, werde ich es bestimmt nicht zurück geben. Gut, dass Gin „paleo“ ist ;-). Sandra gibt sich die größte Mühe und recherchiert viele Rezepte online. Und dass sie gut kochen kann, ist ja hinlänglich bekannt. Ich werde also dann auch hin und wieder mal ein paar Bilder von meinem Essen posten, damit sich der werte Leser ein Bild machen kann.

IMG_0793

Ich freue mich, wieder da zu sein.

Cheers und bis bald,

Björn – Raubmagen Athletics   

 

Swing and you’re winning..

Die heutige Mittagspause wurde wiedermal ausgezeichnet genutzt. Erst Joint Mobility, dann warmup mit je 25 r/l Swings.

Workout – heute wieder technisch:

500 Swings (beidhändig mit der 20iger Kugel)
keine Zeitvorgabe.

18 Sätze mit je ca. 20 Sek Pause zwischen den Sätzen = 27 Reps/Satz.

Die Hände sind gut zerstört aber die Unterarme sind einfach im Arsch 🙂

Rückkehr zur alten Freundin

Vergangenen Samstag hatte ich die große Freude, am Kettlebell Workshop im StahlwerkGym teilnehmen zu dürfen. Behandelt wurden die Basics wie der zwei- und einarmige Swing, Clean, Press, Push Press und Squat. Der 3.5 stündige Workshop war ein voller Erfolg und ein schöner Einstieg ins Kettlebell Training.

Gestern war ich dann auch im Stahlwerk bei Coach Lisa zum – für mich – ersten offiziellem Kettlebell Training. Ein großer und schweisstreibender Spass! Wir haben uns an eine lustige Leiter gewagt: 4-6-8-10-8-6-4 Reps von:

Meine Gewichte:
Squat (20kg)
Double Clean (à 16kg)
Plank/Deadlift Kombi (à 28kg)
Double Push Press (à 16kg)
Halo (16kg)
Back Lunge (16kg)

Leider habe ich die vorgegebene Zeit von 25 Minuten nicht ganz schaffen können. Habe das Training aber dann trotzdem mit ca 3 Minuten Verzögerung bis zum Ende durchgezogen.

Heute habe ich mit der 20iger Kugel ohne Zeitvorgabe folgendes Technik Training absolviert:
200 Swings (beidhändig)
50/50 Swings (r/l)
25/25 Cleans (r/l)

Der Fokus lag heute auf reiner Technik. D.h. voller Hüfteinsatz, gerader Rücken, leicht gebeugte Arme (bei den Swings). Die Handposition an den Hörnern der Kugel bei den Cleans muss definitiv noch verbessert werden, da nicht immer der nötige Kontakt an den 3 wichtigen Punkten besteht.

..lost in Sugar..

Genossen,

schlimme Dinge sind geschehen. Nach der Paleo Challenge im September sind mit mir Pferdchen ein wenig durch gegangen. Habe ziemlich viel Zucker in Form von Nudeln und Brot sowie allerhand Süßkram zu mir genommen. Völligst dumm! Desweiteren bin ich immernoch nicht dazu gekommen zum Sport zurück zu finden. Eigentlich sollte ich eher sagen: ich war zu faul um ein bisserl Sport zu treiben. Ihr seht, ich bin auch nur ein Mensch und mache auch viele ernährungs- und sporttechnische Fehler.
Aber wie heisst’s so schön: „Das Erkennen der Fehler ist der erste Schritt zur Besserung“.


(Danke Matze..)

Änderungen in der Ernährung: Paleo ist, wie wir alle wissen, DIE menschgerechte Ernährung. Ich werde meinen Ernährungsplan jetzt allerdings dahingehend modifizieren, dass ich Hülsenfrüchte wieder inkludiere. Damit kann ich etwas weniger Fleisch essen und trotzdem ausreichend Protein zu mir nehmen. Halt, halt! Bitte glaubt nicht, dass aus mir jetzt ein Vegetarier wird. Es ist nur so, dass Qualitätsfleisch sehr viel Geld kostet und da mir derzeit das Geld nicht mehr wirklich locker sitzt, muss ich halt sehen wo ich bleibe. Man könnte jetzt auf konventionelles Fleisch zurückgreifen aber das ist nicht wirklich gutes Fleisch aus nicht wirklich guter Haltung. Von daher ess ich lieber Bohnen. Das alles natürlich ausserhalb der Paleo Challenge. Da gelten die alten Regeln. Immer dran denken: Qualitäts Nahrungmittel sind zu bevorzugen. Meine Frau kauft mittlerweile unser Gemüse dirket vom Bauern. Sie kauft da wider Erwarten günstiger als beim Discounter. Unser Fleisch kaufen wir nach wie vor beim Metzger oder manchmal auch bei den großen Ketten – wenn z.B. irisches Rindfleisch im Angebot ist. Um hier zum Abschluss zu kommen: Vereinbarung mit mir selbst: bis Weihnachten nur noch 1x pro Woche Süßkram und so wenig Kohlehydrate aus Getreide wie irgend möglich.

Sport: Ab heute Mittag gehts wieder mit Sport los. Heute wird gelaufen. Morgen abend gehts dann in den Kraftraum. Die Kettlebells warten schon sehnsüchtig auf mich.

Kraftraum: Der Kraftraum in der Mansarde wäre am Dienstag fast fertig geworden. Stefan hat das Klimmzuggestell über der Tür angebracht aber bedauerlicherweise ist die Wand zu purös, so dass ich das Teil beinahe aus der Wand riß, als ich mich dran gehängt habe. Jetzt wirds einfach an die Wand gebombt. Gibts halt kein Kipping.. Sobald das alles fertig ist, werd ich ein paar Bilder posten bzw vielleicht ein kleines Video machen. Viel gibts ja wirklich nicht zu sehen. Ich mag den Raum gern. Jeder der lust hat, kann gerne mal angekündigt vorbeischauen und sich mit mir zusammen quälen. Ach ja, ich bin immernoch auf der Suche nach einem günstigen Concept II Rudergerät oder einem Waterrower. Wer da ne Idee hat, kann mir bitte auch Bescheid geben!

Mein „Böxchen“ ist fast fertig..

Sauber, ich bin fast fertig mit der Box in der Mansarde. Muss nur noch die Oly Barbell, die Scheiben und die beiden Kettlebells von der Arbeit holen und die Klimmzugstange anbringen. Dann gehts los!

Das mit der Klimmzugstange macht mir Sorgen. Die Wand ist so fucking dünn und ich befürchte, dass das Teil nicht halten wird. Gerade bei Kipping Pull ups habe ich arge Bedenken. Am Montag kommt mein Cousin Stefan und guckt sich (das weiss er noch nicht) das alles mal an – ob bohren machbar ist oder nicht. Wenn das Ding hängt fehlt eigentlich nur noch der C2 Rower, aber da bin ich noch am Ebay beobachten wie ein Grosser. Wenn jemand einen gebrauchten Concept 2 (Model C oder D) oder einen Waterrower für schmales Geld abzugeben hat – hier ist ein williger Abnehmer!

Ich freue mich schon auf den ersten Testlauf oben. Klar werden DU’s oder Barbell-Dropping nicht gehen aber nette Kettlebell Swings oder Snatches werden durchaus möglich sein. Das Whiteboard hängt schon und wartet auf den ersten Eintrag. Ich werde berichten..

  • Willkommen bei Raubmagen Athletics

  • Favorites

    Sports

    StahlwerkGym

    CFFRA

    Mjolnir Training

    Equipment

    Pullsh

    Ernährung und Supplements

    Whole9

    MDA

    The Foodee Project Badge
    paleo360

  • Raubmagen Athletics